• -6%
Green Crack
Green Crack

Green Crack von The Cali Connection

In Stock
93,06 € 99,00 € -6%

Green Crack von The Cali Connection ist eine perfekte Hybridmischung aus Indica und Sativa, die hohe Erträge, eine schnelle Blüte und eine robuste Resistenz gegen Schädlinge bietet. Diese feminisierte Sorte ist einfach zu züchten und produziert harzige, skunkige Knospen mit einem starken, ausgewogenen Rausch. Holen Sie sich diesen preisgekrönten Klassiker.

Samen
  • 6 feminisierte

 

Green Crack Sorte Info

Green Crack von The Cali Connection bringt die besten Hanfsamen der Westküste direkt in Ihren Garten. Diese feminisierte Sorte, die ursprünglich unter dem Namen "Cush" bekannt war und von Snoop Dogg einen berühmten Spitznamen erhielt, hat eine lange Geschichte. Sie entstand aus der Vermählung des legendären Cecil B. Clone mit Deadhead, und es dauerte zwei Generationen, bis sie perfekt war. Das Ergebnis? Ein reines Skunk-Funk-Kraftpaket, das zu begeistern verspricht.

Die Pflanze hat eine beeindruckende Struktur mit einer hybriden Indica/Sativa-Morphologie. Stellen Sie sich einen Weihnachtsbaum mit dicken, robusten Ästen vor, die schwere, harzbeschichtete Knospen tragen. Die mittlere Höhe und die Skunk-ähnlichen Blätter dieser Sorte tragen zu ihrem Old-School-Charme bei und machen sie zu einem nostalgischen Favoriten für viele Züchter. Die zentrale Cola sticht hervor, groß und üppig, und verspricht eine reiche Ernte.

Blütezeit & Ertrag

Green Crack lässt Sie nicht lange warten, um ihre Schätze zu genießen. Die Blütezeit beträgt zügige 8-9 Wochen, was sie ideal für diejenigen macht, die schnell Ergebnisse sehen wollen. Indoor-Anbauer können einen großzügigen Ertrag von 400-450 Gramm pro Quadratmeter kompakter, harziger Buds erwarten. Outdoor-Grower werden von ihrer beeindruckenden Leistung begeistert sein, denn jede Pflanze kann zwischen 700 und 1000 Gramm produzieren. Ende September bis Anfang Oktober werden Ihre Bemühungen reichlich belohnt.

Wirkung und Aroma

Wenn es um die Wirkung geht, ist Green Crack ein wahres Juwel. Mit einem THC-Gehalt von 18% liefert diese Sorte einen ausgewogenen Rausch, der sowohl den Geist als auch den Körper anspricht. Der langanhaltende, potente Rausch sorgt für ein erhebendes und energiegeladenes Gefühl, was sie perfekt für den Tagesgebrauch macht.

Die sensorische Erfahrung ist ebenso fesselnd, mit intensiven Geschmacksrichtungen und Aromen, die schwer zu vergessen sind. Denken Sie an süße, fruchtige und zitrusartige Noten, die sich mit einem Hauch von Sandelholz und Haschisch vermischen. Jeder Zug ist eine köstliche Reise durch einen duftenden Garten.

Anbautipps & persönliche Einblicke

Für diejenigen, die das Beste aus ihren Green Crack-Pflanzen herausholen wollen, gibt es hier ein paar Tipps und Tricks. Wir empfehlen, drinnen die SCROG-Technik anzuwenden. Dies hilft, den Platz zu maximieren und regt die Pflanze an, mehr Knospen zu entwickeln. Das Beschneiden der unteren Zweige kann auch dafür sorgen, dass sich die Energie auf die obersten Colas konzentriert, was zu einem üppigeren Ertrag führt. Wenn Sie im Freien anbauen, sollten Sie einen sonnigen Platz mit guter Luftzirkulation wählen, um Schimmel und Mehltau zu vermeiden.

Die Widerstandsfähigkeit dieser Sorte ist ein weiteres herausragendes Merkmal. Sie zeigt eine starke Resistenz gegen Schädlinge und Schimmel und kommt sogar mit Feuchtigkeit wie ein Profi zurecht, was sie zu einer zuverlässigen Wahl sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Züchter macht. Ihre Anpassungsfähigkeit zeigt sich in mediterranen und gemäßigten Klimazonen sowie in Gewächshäusern, wo sie mit minimalem Aufwand gedeiht.

Der Anbau von Green Crack ist dank ihrer nachsichtigen Natur und kurzen Blütezeit ein Kinderspiel. Egal, ob Sie ein Neuling sind, der sich die Hände schmutzig machen will, oder ein Profi, der den Ertrag maximieren will, diese Sorte wird Sie nicht enttäuschen. Sie eignet sich hervorragend für verschiedene Anbaumethoden, vor allem für SCROG in Innenräumen, da sie schnell große Flächen bedeckt, und für SOG, wenn man von Klonen mit einer Größe von 20-25 cm ausgeht. Kein Wunder, dass sie unter Cannabis-Enthusiasten auf der ganzen Welt zu den Favoriten gehört.

Was uns an Green Crack wirklich auffällt, ist ihre Vielseitigkeit und Zuverlässigkeit. Es ist selten, dass man eine Sorte findet, die sowohl im Innen- als auch im Außenbereich außergewöhnlich gut gedeiht und gleichzeitig so resistent gegen Schädlinge und Krankheiten ist. Die kurze Blütezeit ist ein großer Pluspunkt, der sie zu einem Favoriten für alle macht, die schnelle und hochwertige Ergebnisse erzielen wollen. Der beeindruckende Ertrag und die Einfachheit des Anbaus machen Green Crack zu einer herausragenden Wahl für Züchter auf jedem Niveau.

Green Crack Eigenschaften

  • Saatgut-Bank: The Cali Connection Seeds
  • Typ: Feminisiert
  • Genetik: Cecil B. x Deadhead
  • Sorte: Hybrid (Indica/Sativa)
  • Empfohlene Kultivierung: Innen und Außen
  • Blütezeit: 55 bis 60 Tage
  • Erntezeit im Freien: Ende September bis Anfang Oktober
  • Indoor-Ertrag: 400-450 Gramm pro Quadratmeter
  • Ertrag im Freien: 700-1000 Gramm pro Pflanze
  • Höhe: Mittelgroß
  • THC-Gehalt: Bis zu 18%
  • CBD-Gehalt: Niedrig
  • Widerstandsfähigkeit: Hochgradig resistent gegen Schädlinge, Schimmel und Feuchtigkeit
  • Optimales Klima: Mediterran, gemäßigt und Gewächshaus
  • Schwierigkeit: Leicht zu züchten

FAQ

Ist Green Crack eine Sativa oder eine Indica?

Green Crack ist eine Hybridsorte, die sowohl Indica- als auch Sativa-Merkmale in sich vereint. Während sie mit ihren kräftigen Ästen und dichten Knospen die Struktur und das Wachstumsmuster einer Indica hat, weist sie auch die erhebende, energetische Wirkung auf, die typischerweise mit Sativa-Sorten assoziiert wird. Diese einzigartige Kombination macht sie zu einer vielseitigen Wahl für verschiedene Anbaumethoden und Nutzerpräferenzen. Sativa-Sorten sind bekannt für ihre hohen, dünnen Pflanzen und ihre zerebrale Wirkung, die oft die Kreativität und Energie fördert. Indicas hingegen sind kürzere, buschigere Pflanzen, die ein entspannendes, körperbetontes Erlebnis bieten. Green Crack schafft ein Gleichgewicht und bietet das Beste aus beiden Welten.

Was sind die besten Anbautechniken für Green Crack?

Green Crack gedeiht sowohl unter SCROG- (Screen of Green) als auch unter SOG- (Sea of Green) Techniken. SCROG ist besonders effektiv, da es dazu beiträgt, den Ertrag zu maximieren, indem es die Pflanze ermutigt, sich auszubreiten und mehr Knospen zu entwickeln. SOG funktioniert gut, wenn man von Klonen ausgeht, um den Raum zu optimieren und eine einheitliche Baumkrone zu gewährleisten. Beide Methoden nutzen die robuste Verzweigung und das schnelle vegetative Wachstum von Green Crack, um beeindruckende Ernten zu erzielen.

Wie resistent ist Green Crack gegen Schädlinge und Krankheiten?

Green Crack ist sehr widerstandsfähig gegen gängige Schädlinge und Krankheiten, einschließlich Schimmel und Mehltau. Diese Widerstandsfähigkeit macht sie zu einer ausgezeichneten Wahl sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Anbauer. Ihre Fähigkeit, mit Feuchtigkeit gut umzugehen, trägt ebenfalls zu ihrer Robustheit bei und gibt ihr während der gesamten Anbauphase ein sicheres Gefühl. Diese Widerstandsfähigkeit sorgt für eine erfolgreichere Anbauerfahrung, auch unter weniger idealen Bedingungen.

Welches Klima ist für den Anbau von Green Crack am besten geeignet?

Green Crack gedeiht in mediterranen und gemäßigten Klimazonen. Sie eignet sich gut für den Anbau im Freien in Regionen mit viel Sonne und guter Luftzirkulation. Aber auch in Gewächshäusern und kontrollierten Innenräumen gedeiht sie außerordentlich gut. Indem sie für optimale Licht- und Luftverhältnisse sorgen, können Züchter das Potenzial dieser vielseitigen Sorte maximieren und große, harzige Knospen und einen beträchtlichen Ertrag genießen.

OAJGDNC2F01

Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern, Ihnen personalisierte Werbung oder Inhalte anzuzeigen und unseren Datenverkehr zu analysieren. Indem Sie auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu und akzeptieren unsere Datenschutzrichtlinie.