• -25%
BlackWater
BlackWater
BlackWater
BlackWater

BlackWater von The Cali Connection

74,25 € 99,00 € -25%

Blackwater Feminized von The Cali Connection vereint das Beste von Mendo Purps und SFV OG Kush und bietet einen atemberaubenden lila Farbton und starke 22% THC. Dieser ausgewogene Hybrid verspricht schnelle Erträge, reiche Aromen und starke Entspannung, was ihn zu einer Top-Wahl für Anfänger und erfahrene Züchter macht. Erlebe die Magie von Blackwater noch heute!

Samen
  • 6 feminisierte

 

Blackwater Sorte Info

Tauchen Sie ein in die rätselhafte Welt von Blackwater Feminized, einer Cannabissorte, die Ihre Sinne auf eine Reise mitzunehmen verspricht. Diese außergewöhnliche Sorte ist der Nachkomme zweier legendärer Genetik aus Nordamerika: Mendo Purps und SFV OG Kush. Das Ergebnis? Ein unvergleichlicher Hybrid, der sowohl Neulinge als auch erfahrene Züchter beeindrucken wird.

Das Erbe von Blackwater spricht Bände. Sie wurde von The Cali Connection gezüchtet und kombiniert die tiefen Farbtöne und die starke Wirkung von Mendo Purps mit der robusten Harzproduktion von SFV OG Kush. Die feminisierte Version von Blackwater ist ein echtes Juwel, das einen reichen Teppich von Aromen und Wirkungen in dunklen, harzigen Knospen bietet.

Egal, ob Sie nach einer Sorte suchen, die in Bezug auf Geschmack, Potenz oder Ertrag überzeugt, Blackwater von The Cali Connection ist ein Top-Anwärter. Ihre ausgewogene Genetik und ihr atemberaubendes Aussehen machen sie zu einem Favoriten unter Züchtern und Nutzern gleichermaßen. Fügen Sie Blackwater-Samen zu Ihrer Sammlung hinzu und machen Sie sich bereit, die Magie dieser bemerkenswerten Sorte zu erleben.

Blütezeit & Ertrag

Blackwater gedeiht sowohl drinnen als auch draußen, was sie zu einer vielseitigen Wahl für verschiedene Anbaubedingungen macht. Im Innenbereich benötigt diese Schönheit etwa 8 bis 9 Wochen, um ihren Blütezyklus abzuschließen, wobei sie sich von Dunkelgrün in ein atemberaubendes Lila verwandelt. Mit einem Ertrag von bis zu 500 Gramm pro Quadratmeter im Innenbereich ist Blackwater großzügig zu denjenigen, die sie pflegen. Im Freien kann man bis Mitte Oktober ernten, wobei jede Pflanze bis zu 800 Gramm produziert. Das ist eine Belohnung für jeden Cannabis-Kenner!

Die Pflanze selbst ist ein wahrer Augenschmaus. Sie ist mittelgroß, wächst kräftig und stark und ähnelt mit ihren kompakten Zweigen und großen, dunkelgrünen Blättern einem majestätischen Weihnachtsbaum. Die Knospen sind fleischig und harzig und sorgen für eine reiche Ernte von auffälligen, dicken Blüten. Die tiefviolette Färbung, die mit dem weißen Harz kontrastiert, macht Blackwater zu einem Blickfang in jedem Garten.

Wirkung und Aroma

Bereiten Sie Ihre Sinne mit dem komplexen Aroma- und Geschmacksprofil von Blackwater auf einen Genuss vor. Der Duft ist eine reizvolle Mischung aus Zitrusfrüchten, Blumen, Honig, Kiefer und Kaffeenoten. Jeder Zug liefert eine Symphonie von Aromen, die auf Ihrem Gaumen tanzen und ein wirklich unvergessliches Erlebnis schaffen.

Die Wirkung von Blackwater ist ebenso beeindruckend. Bekannt für ihre starke, entspannende und lang anhaltende Wirkung, ist diese Sorte perfekt, um nach einem langen Tag zu entspannen. Sie ist eine gute Wahl für diejenigen, die Linderung von Schmerzen, Angst und Stress suchen, sowie für diejenigen, die ihren Appetit anregen wollen. Mit einem THC-Gehalt von 22% hat Blackwater eine starke Wirkung und eignet sich sowohl für den Freizeitkonsum als auch für medizinische Zwecke.

Anbautipps und persönliche Einblicke

Für den Anbau von Blackwater haben wir ein paar Tipps und Tricks gefunden, die den Ertrag und die Gesundheit der Pflanzen erheblich beeinflussen können. Erstens liebt diese Sorte ein warmes, sonniges Klima. Wenn Sie also im Freien anbauen, stellen Sie sicher, dass die Pflanze an einem Ort steht, an dem sie viel Sonnenlicht aufnehmen kann. Im Innenbereich wird sie bei gleichbleibender Temperatur und Luftfeuchtigkeit gut gedeihen.

Blackwater ist relativ einfach anzubauen und eignet sich daher sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Anbauer. Ihre robuste Struktur und ihr mittlerer Internodienabstand helfen ihr, sich an verschiedene Anbautechniken, wie SOG und SCROG, anzupassen. Sie ist zwar sehr widerstandsfähig gegen Schädlinge und Krankheiten, aber mit Hilfe von Pfählen oder Spalieren lässt sich ihr Potenzial maximieren, vor allem im Freien.

Eine Sache, die uns bei Blackwater aufgefallen ist, ist ihr kräftiges Wachstum. Sie beginnt breit, schießt aber schnell in die Höhe, was sie ideal für Erziehungsmethoden wie SOG (Sea of Green) oder SCROG (Screen of Green) macht. Diese Methoden können den Ertrag maximieren, indem sie sicherstellen, dass alle Teile der Pflanze ausreichend Licht erhalten. Ein weiterer Tipp ist, die Wasser- und Nährstoffaufnahme der Pflanze genau im Auge zu behalten. Blackwater ist ein fleißiger Esser, also seien Sie nicht zu sparsam mit den Nährstoffen, aber achten Sie immer darauf, dass sie nicht überfüttert wird.

Was uns an Blackwater wirklich auffällt, ist ihre atemberaubende Verwandlung während der Blütezeit. Es ist ein visueller Leckerbissen, zu beobachten, wie sich die Knospen von Dunkelgrün in ein tiefes Violett verwandeln, kontrastiert durch das funkelnde weiße Harz. Sie ist nicht nur eine Pflanze, sondern ein lebendiges Kunstwerk in Ihrem Garten. Außerdem macht ihre Anpassungsfähigkeit den Anbau zum Vergnügen, egal ob Sie ein Neuling oder ein erfahrener Züchter sind. Die Befriedigung, diese dicken, harzigen Knospen zu ernten, ist unübertroffen. Blackwater verkörpert wirklich die Magie des Cannabisanbaus.

Merkmale der Blackwater-Sorte

  • Genetik: Mendo Purps x SFV OG Kush
  • Typ: Feminisiert
  • Genetische Zusammensetzung: 50% Indica / 50% Sativa
  • THC-Gehalt: 22%.
  • CBD-Gehalt: Niedrig
  • Blütezeit (drinnen): 8-9 Wochen
  • Erntezeit (im Freien): Mitte Oktober
  • Indoor-Ertrag: Bis zu 500 Gramm pro Quadratmeter
  • Ertrag im Freien: Bis zu 800 Gramm pro Pflanze
  • Höhe (drinnen): 50-100 cm
  • Höhe (im Freien): 150-200 cm
  • Widerstandsfähigkeit: Gute Resistenz gegen Schädlinge und Krankheiten
  • Geeignete Klimazonen: Bevorzugt sonnige, mediterrane Bedingungen
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht bis mittelschwer, für Anfänger geeignet
  • Beste Anbautechniken: SOG, SCROG
  • Aroma- und Geschmacksprofil: Zitrus, blumig, Honig, Kiefer, Kaffee

FAQ

Ist Blackwater eine Sativa oder eine Indica?

Blackwater ist ein ausgewogener Hybrid mit einer genetischen Zusammensetzung von 50% Indica und 50% Sativa. Diese perfekte Mischung bringt das Beste aus beiden Welten zusammen. Indica-Sorten sind für ihre entspannende und beruhigende Wirkung bekannt und helfen oft beim Schlafen und bei der Schmerzlinderung. Sie haben in der Regel breitere Blätter und wachsen kürzer und buschiger, was sie ideal für den Innenanbau macht. Sativa-Sorten hingegen wirken eher aufmunternd und energiegeladen und helfen oft bei der Stimmungsaufhellung und Kreativität. Sativas wachsen in der Regel höher und haben schmalere Blätter und gedeihen besser im Freien. Mit Blackwater erhalten Sie eine harmonische Mischung aus beidem, die eine abgerundete Erfahrung bietet, die für verschiedene Bedürfnisse und Vorlieben geeignet ist.

Welche Blütezeit hat Blackwater?

Blackwater hat eine Blütezeit von etwa 8 bis 9 Wochen, wenn sie im Innenbereich angebaut wird. Im Freien ist sie in der Regel bis Mitte Oktober erntereif. Diese relativ kurze Blütezeit ist ideal für alle, die schnelle, reiche Erträge erzielen wollen.

Was sind die idealen Anbaubedingungen für Blackwater?

Blackwater gedeiht in warmen, sonnigen Klimazonen, die an das Mittelmeer erinnern. Sie benötigt konstante Temperaturen und eine gute Luftzirkulation, vor allem in Innenräumen, um Schimmel und Mehltau zu vermeiden. Die Anwendung von Techniken wie SOG oder SCROG kann die Lichteinstrahlung und den Ertrag maximieren. Aufgrund des starken Duftes während der Blütezeit ist es außerdem ratsam, Methoden zur Geruchskontrolle einzusetzen.

Wie viel Ertrag kann ich von Blackwater erwarten?

Beim Anbau im Innenbereich kann Blackwater bis zu 500 Gramm pro Quadratmeter produzieren. Im Freien kann sie unter den richtigen Bedingungen und bei entsprechender Pflege bis zu 800 Gramm pro Pflanze liefern. Diese beeindruckenden Erträge machen sie zu einer beliebten Sorte für Anbauer, die sowohl auf Quantität als auch auf Qualität Wert legen.

Was macht Blackwater im Vergleich zu anderen Sorten einzigartig?

Blackwater zeichnet sich durch ihre atemberaubende visuelle Verwandlung während der Blütezeit aus, bei der sich ihre Knospen von dunkelgrün zu tiefviolett verfärben und von einer frostigen Harzschicht bedeckt sind. Ihr ausgewogenes Indica-Sativa-Profil bietet ein abgerundetes Erlebnis, das Entspannung und Schmerzlinderung mit einem Hauch von Euphorie verbindet. Das komplexe Geschmacksprofil der Sorte mit Noten von Zitrusfrüchten, Blumen, Honig, Kiefer und Kaffee trägt zu ihrer Einzigartigkeit bei.

Ist Blackwater für Anfänger geeignet?

Ja, Blackwater ist für Anfänger geeignet, da der Schwierigkeitsgrad leicht bis mittelschwer ist. Sie ist anpassungsfähig an verschiedene Anbautechniken und hat eine gute Resistenz gegen Schädlinge und Krankheiten. Ihre robuste Natur und ihr nachsichtiges Wachstumsmuster machen sie zu einer ausgezeichneten Wahl für diejenigen, die neu im Cannabisanbau sind.

OA5JNQV1U01

Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern, Ihnen personalisierte Werbung oder Inhalte anzuzeigen und unseren Datenverkehr zu analysieren. Indem Sie auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu und akzeptieren unsere Datenschutzrichtlinie.